12. und 13. November in Saalfelden
Ausstellungshalle der Fa. C&C Wedl
Sind die Ski zu kurz? Drücken die Eislaufschuhe? Sind die Kinder aus den Skianzügen herausgewachsen?
Alles kein Problem: bei Salzburgs größter Wintersporttauschbörse von AK und ÖGB (und mit Salzburgs Kronenzeitung als Partner) können Sie gebrauchte Wintersportartikel kaufen und verkaufen.
Salzburgs größte kostenlose Plattform für gebrauchte Wintersport-Artikel
Was wird getauscht?
Artikel aus dem Bereich Wintersport: also zum Beispiel Ski, Schlittschuhe, Snowboards, Kinderskihelme aber auch Skioberbekleidung wie Anoraks oder Skianzüge. Nicht angenommen werden Artikel, die nichts mit Wintersport zu tun haben.
So funktioniert die Tauschbörse
Der Verkäufer kommt während der Öffnungszeiten mit seiner Ware zur Annahmestelle und setzt den Kaufpreis in ganzen Euro-Beträgen fest. Während der Tauschbörse wird nicht verhandelt.
Die Waren werden EDV-mäßig erfasst und mit dem Preis, den der Verkäufer verlangt, ausgezeichnet.
Die Ware kommt ins Regal und wartet auf Kunden.
Der Käufer bezahlt und nimmt die Ware mit. Aus Sicherheitsgründen können 200 und 500 Euro Scheine nicht angenommen werden. Bezahlt wird ausschließlich in bar; Bankomat- oder Kreditkarten werden nicht angenommen.
Die Tauschbörse endet am Sonntag um 17 Uhr. Der Verkaufserlös kann bis spätestens dahin behoben werden.
Nicht verkaufte Waren müssen ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt wieder abgeholt werden. Werden Waren bis zum Ende der Tauschbörse nicht abgeholt, gehen sie an karitativen Einrichtungen.
Wichtig: Der Verkäufer bekommt den kompletten Verkaufserlös ohne irgendwelche Abzüge!
Tauschbörse Regeln
Die Arbeiterkammer Salzburg bietet – unentgeltlich – die Plattform für die Durchführung der Tauschbörse.
Angenommen werden – ausnahmslos qualitativ entsprechende – Artikel zum Bereich Wintersport, also z.B. Schi, Schlittschuhe, Snowboards, aber auch Schibekleidung wie Anoraks oder Schianzüge, nicht angenommen werden z.B. Wintermäntel, etc.
Ein Vertrag wird ausschließlich zwischen Anbieter und Erwerber abgeschlossen.
Der Kaufpreis wird von den Anbietern in ganzen Euro Beträgen festgelegt. Während der Tauschbörse wird nicht gehandelt. Die Anbieter erhalten für den Fall des Verkaufs den Erlös abzugsfrei in voller Höhe. Aus Sicherheitsgründen können 200 und 500 Euro Scheine nicht angenommen werden. Bezahlt wird ausschließlich in bar, Bankomat- oder Kreditkarten können nicht angenommen werden.
Die Tauschbörse endet am Sonntag um 17 Uhr. Ein Verkaufserlös kann bis spätestens zu diesem Zeitpunkt behoben werden. Nicht verkaufte Waren sind ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt wieder abzuholen. Bis zu diesem Zeitpunkt nicht abgeholte Waren bzw. nicht abgeholte Verkaufserlöse werden nach Ende der Tauschbörse karitativen Einrichtungen übergeben.
Die Arbeiterkammer Salzburg übernimmt als bloßer Betreiber der Plattform keinerlei Haftung, insbesondere keine Gewähr für einen bestimmten Zustand oder bestimmte Eigenschaften der Waren. Die Erwerber kaufen so wie besichtigt.
Für Diebstähle wird keine Haftung übernommen.
Die Arbeiterkammer Salzburg behält sich das Recht vor, nicht funktionsfähige oder sonst qualitativ nicht entsprechende Waren sowie Waren die mit Wintersport nichts zu tun haben zurückzuweisen bzw. bei Überfüllung der Ausstellungsräumlichkeiten einen Annahmestopp zu verhängen.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere bei Schiern aus Sicherheitsgründen ein Service (Bindungseinstellung) durch einen Fachmann zu empfehlen ist.
Über unsere Servicenummern erhalten Sie während der Tauschbörsezeiten allgemeine Auskünfte und können auch nachfragen, ob Ihre Ware bereits verkauft wurde.