Sommersonnenwende in Saalfelden und Leogang – mit flammender Begeisterung: Am 2o. und 21. Juni „entzündet“ Saalfelden ein Seefest am Ritzensee – Leogang am 21. Juni ein Bergfeuer am Berg der Sinne: am Asitz!

„Sonnwendfeuer“ gibt es in den Alpen seit Jahrhunderten: Der heidnische Brauch sollte das Wachstum und die Fruchtbarkeit auf Wiesen und Feldern „an-feuern“. In Saalfelden Leogang wird die alte Tradition zum astronomischen Sommerbeginn nach wie vor mit Feuereifer begangen. Im Steinernen Meer und den Leoganger Steinbergen erhellen unzählige Lichter die Nacht. Saalfelden entflammt Gäste und Einheimische außerdem mit einem Seefest am malerischen Ritzensee. Bereits am Freitag geht hier ein Konzert der Freddy Pfister Band (20. Juni, ab 19 Uhr) über die Bühne. Am Samstag spielen am Ritzensee Die Pinzgauer Musikanten (21. Juni, ab 19 Uhr) auf. Um 22 Uhr wird wie gewohnt das große Feuerwerk entzündet. Leogang lädt für den 21. Juni zu einem Bergfeuer mit Fest auf den Asitz. Die Gondel ist zwischen 17 und 24 Uhr in Fahrt.
Programm: Freitag, 20. 6.: Konzert der Freddy Pfister Band in Saalfelden am Ritzensee, 18 Uhr: Einlass, 19 Uhr: Konzertbeginn Tickets erhältlich in den Tourismusbüros Saalfelden und Leogang >> Vorverkauf: € 13- , Abendkassa: € 15-.>> Vip Ticket: (2 Getränke + 1 Essen)- Vorverkauf 23 Euro, Abendkassa: 25 Euro >> Kombiticket: Eintritt Freitag und Samstag € 15-,; nur im Vorverkauf erhältlich. Samstag, 21. 6.: 17 Uhr: Einlass, 19 Uhr: Konzertbeginn der Pinzgauer Musikanten, 22 Uhr: Sonnwende & Feuerwerk. Eintritt € 3,- Unkostenbeitrag für die Bergfeuer, Kinder unter 16 Jahren frei! Info unter: www.saalfelden-leogang.com
„Fest am Berg“ am Asitz
Beim „Fest am Berg“ am Leoganger Asitz gibt es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder beste Unterhaltung.
Am Samstag, dem 21. Juni, erleuchten auch heuer wieder zu Sommersonnenwende die Bergfeuer am Steinernen Meer in Saalfelden und die Bergketten der Leoganger Steinberge. In Leogang kann man die Bergfeuer am besten vom Leoganger Hausberg – dem Asitz – aus betrachten. Die Leoganger Bergbahnen starten ihre Sonderfahrten ab 17 Uhr. Die Asitz-Kabinenbahn ist durchgehend bis 24 Uhr in Betrieb. Von der Bergstation besteht die Möglichkeit, eine kleine Wanderung (ca. 15 bis 30 Minuten) auf den Gipfel des „Kleinen Asitz“ (1870 Meter) zu machen. In einem Radius von 360 sind vom Gipfel aus unzählige Bergfeuer in Salzburg und Tirol zu entdecken, die ab dem Einbruch der Dunkelheit nach und nach aufflackern. Die Kosten für die Berg- und Talfahrt beträgt 12 Euro pro Person, Kinder bis 15 Jahre fahren frei! Für kulinarische Spezialitäten und musikalische Umrahmung durch die Gruppe „Bergweltschwung“ ist in der Alten Schmiede bestens gesorgt. Für alle Kinder gibt es gratis Grillwürstel und ein Wanderwasser. Weiters gibt es ein Kinderprogramm an der Bergstation.