Am 14. und 15. September findet das Finale der Four-Cross Pro-Tour auf der WM-Strecke in Leogang statt. Das ist sozusagen die Generalprobe für die Four-Cross Weltmeisterschaft eine Woche später ebenfalls in Leogang. Beim Four-Cross Pro-Tour Finale in Leogang haben die Starter der Four-Cross WM bereits die Möglichkeit, die Strecke zu testen und sich optimal auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten.
Fourcross-Vizeweltmeister Michael Mechura aus Tschechien erhob bei der WM-Generalprobe im Fourcross-Bewerb im Bikepark Leogang erneut seinen Anspruch auf eine WM-Medaille, die am kommenden Samstag in Saalfelden Leogang vergeben wird. Beim Finale der Fourcross-Pro-Tour am vergangenen Wochenende war er der Mann des Bewerbes, behauptete sich gegen Landsmann und Pro-Tour-Gesamtsieger Tomas Slavik. Bei den Damen unterstrich die Australierin Caroline Buchanan ihre Favoritenrolle. Die Österreicherin Helene Frühwirth landet auf Rang 8.
[www.salzburgerwoche.com]
Anmeldung für Riders
Alle 4X Pro Tour Rennen auf dem UCI-Kalender eingetragen und werden die Regeln für die UCI 4X folgen.
Das 4X Pro Tour wird eine eigene Rangliste und Pro Tour Punkte Struktur.
:: Qualifying Punkte – mit den Top 15 am schnellsten Qualifikanten vergeben.
:: Pro Tour Punkte – mit den Top 64 Finishern bei jedem Rennen vergeben.
Die Gesamtwertung ist nach den 5 Runden entschieden. Die besten 4 aus 5 Runden wird für die gesamte Serie zu zählen.
wenn es einen Gleichstand für einen Platz die höchste Veredelung Fahrer auf der letzten Runde an die Stelle vergeben werden.
-> Four-Cross ist Spannung pur: Vier Teilnehmer aus zusammen in dieser Disziplin gesetzt. Sie haben zu zahlreichen Sprüngen, Steilkurven und Hindernissen auf der Strecke, die nur 450 m kurzen spielte.
Hier ist alles über die ideale Kombination zwischen technischen Fähigkeiten, körperliche Stärke und Ideallinie. Darüber hinaus muss der Teilnehmer sich mit seinem direkten Konkurrenten auf der Strecke zu behaupten.
Nur die schnellsten Teilnehmer qualifizieren aus dem 16.-Finale Halbfinale, bis die besten vier Fahrer gegeneinander antreten.
Die Four-Cross Strecke im Bikepark Leogang wurde entworfen und von dem berühmten und erfahrenen Weltcup Biker Guido Tschugg gebaut, so dass das Treffen der Weltelite auf der Strecke, um seine schnellste Vier-Crosser der Weltmeisterschaft werden wählen anspruchsvoll und abwechslungsreich.