Neuen Rekord fixiert
So viele Nächtigungen wie noch nie in einem Winter: Saalbach Hinterglemm erreichte 1.512.446 Nächtigungen im Winter 2012/13.

Das war ein echter Rekordwinter im Glemmtal, nicht nur was die Schneelage anging: Saalbach Hinterglemm verzeichnet im Winter 2012/2013 eine Steigerung der Nächtigungszahlen von 2,4 Prozent und schraubt das Ergebnis auf unglaubliche 1.512.446 Nächtigungen hinauf. Damit ist diese Saison die erfolgreichste aller Zeiten. Der Winter startete mit einem Plus von 14,1 Prozent im Dezember richtig durch. Dank idealer Pistenverhältnisse und günstigem Termin der Osterferien konnte der März dieses Jahr besonders punkten und lieferte 45.000 Nächtigungen mehr als im Jahr zuvor.
Tourismusdirektor Wolfgang Breitfuss zum Rekord-Winter: „Wir freuen uns sehr über das beste Winterergebnis aller Zeiten. Der Einstieg in den Winter war mit attraktiven Events und Veranstaltungen wie „Snow Mobile“ und „Rave on Snow“ hervorragend. Auch die Weihnachtsfeiertage sind heuer sehr gut gefallen. Im Jänner konnten wir wieder einige Großgruppen für uns gewinnen und erfreuen uns über eine Auslastung von 81,76%. Der Februar dieses Jahr war der stärkste aller Zeiten mit einer Auslastung von 95,59%! Der März war durch die frühen Osterfeiertage sehr komprimiert und auch da konnte ein Plus von 14% erreicht werden. Aufgrund der Top Schneelage konnten wir die Saison bis Mitte April verlängern.“ Das zeige, dass sich die Investitionen in die Qualität in allen Bereichen lohnen und von den Gästen honoriert werden. „Durch intensive Marketing- & Verkaufsförderungsaktionen können wir Zuwächse aus unserem Hauptherkunftsmärkten Deutschland, Österreich, Niederlande und Großbritannien verzeichnen. Durch weitere Internationalisierung konnten wir im vergangenen Winter Gäste aus 55 Ländern bei uns in Saalbach Hinterglemm begrüßen.“
[Pinzgauer Nachrichten]