„Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.“ (Richard Wagner)
„Was als Session im Gasthaus Mnozil 1992 in Wien begann, hat sich so nachhaltig im Konzertbetrieb etabliert, dass wir mittlerweile über 120 Konzerte pro Jahr weltweit geben. Wir spielen angewandte Blechmusik, und zwar für alle Lebenslagen. Wir stellen uns jeder Herausforderung, kein Ton ist uns zu hoch, keine Lippe zu heiß und keine Musik zu minder. Unsere Musik kann man sehen und die Bühnenperformance kann man riechen.“ (Zitat aus ihrer Homepage).

In der Tat ist ein Mnozil-Konzert ein Erlebnis für „alle Sinne“. Mit ihrem phänomenalen instrumentalen und gesanglichen Können, ihrer bereits legendären Bühnenpräsenz und ihrem unvergleichlichen Outfit (Bronzenes Leistungsabzeichen am Jackett und Mottenkugelgeruch inklusive!) aktivieren sie (fast) alle Sinne ihrer Zuhörer.
Einen Mnozi Brass-Auftritt kann man nicht beschreiben, den muss man erleben!
Mnozil Brass:
Thomas Gansch (Trompete/“Ganschhorn“)
Robert Rother (Trompete)
Roman Rindberger (Trompete)
Leonhard Paul (Posaune, Basstrompete)
Gerhard Füssl (Posaune)
Zoltan Kiss (Tenor-)Posaune
Wilfried Brandstötter (Tuba)