Erfahrungsbericht für Vermieter über booking.com und AirBnB

Ferienhaus Friedle

Der untenstehende Artikel über booking.com wurde von der Seite [websuccess.it] übernommen. Diese Seite gibt es anscheinend nicht mehr.

Booking.com

Meine Erfahrungen mit booking.com sind noch recht überschaubar. Ich habe mein Ferienhaus erst vor kurzem dort angemeldet und hatte bisher nur eine Buchung über booking.com. Mittlerweile habe ich keine Freimeldung mehr auf booking.com, weil jetzt zusätzliche Gebühren für die Abwicklung der Zahlung eingeführt wurden.

Weiterlesen

Bestpreisgarantie bei Direktbuchung in der Frühstückspension Anna Friedle

Die Frühstückspension Anna Friedle ist auf keiner Buchungsplattform wie z.B. booking.com, die eine Bestpreisgarantie vom Vermieter verlangen, gelistet. D.h., sie kriegen nur bei Direktbuchung in der Frühstückspension Anna Friedle den besten Preis. Außerdem gehen dann nicht 12% oder mehr vom Umsatz an die Buchungsplattform sondern 100% an den Vermieter. Diesen Vorteil gibt die Frühstückspension Anna … Weiterlesen

booking.com für Vermieter

Das Spiel mit dem Booking.com Feuer
[websuccess.it]
Sind Buchungsportale Fluch oder Segen?
So 100% gibt es darauf keine Antwort! Einerseits generieren sie uns unkompliziert Buchungen, andererseits ist man ihnen immer mehr ausgeliefert.
Was mich bei Booking.com (und anderen Buchungsportalen) stört, ist das Brandbidding über den Google Adwords Kanal. Ich erkläre kurz Brandbidding: Seit ein paar Jahren hat die EU erlaubt, auch auf markengeschützte Namen Werbung zu schalten. Was ist passiert? Natürlich kaufen sich alle Portale das Keyword “Hotelnamen” ein. Wie viel jetzt der getätigten Booking.com Buchungen in einem Hotel über die eigene Marke kommen wird nur der Betreiber selber wissen. Viele erkennen auch nicht den Unterschied zwischen bezahlten Eintrag bei Google und neutralen Eintrag. Anbei noch eine nette Grafik wieviel booking.com Geld in Google steckt, um eben immer ganz oben positioniert zu sein.

Weiterlesen

Warum buchen Gäste über booking.com und nicht direkt über die Hotel-Homepage ?

Der Gast stellt eine Anfrage direkt über die Hotel-Homepage und bekommt ein Angebot. Dann kommt die Buchung über booking.com rein. Der Gast begründet das mit den lockeren Stornomöglichkeit auf booking.com. Damit gehen 12 % des Umsatzes zu booking.com. Andere Gäste erwarten sich einen Buchungsrabatt, wenn sie direkt online beim Hotel buchen und nicht über booking.com. … Weiterlesen