Schneebericht und Pistenverhältnisse im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Wintersaison 2020/2021

Palmsonntag, 28.03.2021, Asitz, Leogang

Vor der Osterwoche hat es noch einmal geschneit und es war eher kühl. Ab dem Palmsonntag wurde es richtig warm. Oben war der Schnee kompakt mit einer leichten Firnschicht darauf. Nur ins Tal, über die Piste der Steinbergbahn wurde es teilweise weich.

Am Wochenende und durch das schöne Wetter war relativ viel los. Der Parkplatz an der Steinbergbahn war ziemlich gut gefüllt. Anstehen musste man aber nirgends. Offen war in Leogang die Steinbergbahn und die Sessellifte am Asitz. In Saalbach bin ich nur bis zum Poltenlift gekommen.

Zell am See: Schmittenhöhe am 08.01.2021

Da Zell am See und die Schmittenhöhe zur AlpinCard gehören, haben wir das Skigebiet besucht. Zuerst war es noch sehr neblig, aber es wurde mit Fortdauer immer sonniger. So leer wie in diesem Winter 2020/2021 habe ich Zell am See nur einmal in der letzten Woche vor Betriebsschluss erlebt. Jeder kriegt seine eigene Gondel oder seinen eigenen Sessel am Sessellift und niemand muss mit wildfremden Leuten hinauffahren.

Die Pisten waren eher hart und sehr griffig. Die schwarze Piste bei der Kettingbahn war optimal zu fahren. Die Trassabfahrt war im oberen Teil perfekt um auf der Taillierung dahin zu ziehen. Im unteren Teil ist sie zu steil und etwas eisig.

Leogang: Asitz am 05.01.2021

Bei strahlendem Sonnenschein geht es in Leogang wunderbar zum Skifahren. Beim Poltenlift ist allerdings Schluss, weil Saalbach Hinterglemm noch immer zu ist.

In Leogang ist neben der Asitzbahn auch die Steinbergbahn geöffnet.

Leogang: Asitz am 27.12.2020

Trotz Corona-Lockdown konnten die Lifte ab 25.12.2020 geöffnet werden. Im Skicircus war Leogang und Fieberbrunn offen. Saalbach Hinterglemm blieb bis auf weiteres geschlossen.

In den Nordalpen hatte es nicht sehr viel geschneit, aber dank perfekter Beschneiung konnten Pisten in hartem aber gutem Zustand hergestellt werden. Am 27.12.2020 waren wir das ersten Mal Skifahren in diesem Winter 2020/2021.

Wintersaison 2019/2020

Leogang: Asitz am 15.03.2020

Die Skisaison 2019/2020 endete bereits am 15.03.2020 wegen Corona. Alle Skigebiete im Land Salzburg wurden gesperrt.

Der Winter war zwar schneearm und nicht gerade kalt, aber die Pistenverhältnisse waren durchwegs gut bis sehr gut. Das einzige Manko war die Abfahrt nach Viehhofen zur Verbindungsbahn nach Zell am See. Diese Abfahrt war wegen fehlender Beschneiungsanlage offiziell nur eine Woche offen im gesamten Winter.

Leogang: Asitz am 22.04.2019

Das war’s. Die Skisaison 2018/2019 in Leogang ist Geschichte. Vielleicht im nächsten Jahr um diese Zeit am Kitzsteinhorn im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn + Zell am See + Kaprun + Kitzsteinhorn.

Letzter Skitag 2018/2019 in Leogang
Letzter Skitag 2018/2019 in Leogang

Leogang: Asitz am 19.04.2019

Bis Karfreitag war angenehm wenig los. Ostersamstag waren einige Leute unterwegs – vor allem bei der Asitzbahn und auch bei der Talabfahrt, weil oben die Sessellifte relativ schnell weich wurden, was unten nicht der Fall ist. D.h., es ist relativ voll im Vergleich zur Karwoche bis Freitag.

Der Frühjahrsschnee lädt zum viel zu schnell fahren ein und dafür waren die Pisten oft zu voll.

Asitzbahn zu Ostern 2019
Asitzbahn zu Ostern 2019

Leogang: Asitz am 16.04.2019

In Leogang sind bis 22.04. die Asitzbahn und die oberen Sessellifte in Betrieb. Alle Talabfahrten sind gut zu fahren, wobei die Abfahrt zur Forsthofalm gegen Mittag und am Nachmittag wahrscheinlich die beste Piste im Skigebiet ist, weil sie kaum befahren wird.

Zu früh braucht man nicht starten. Wenn man um 9 oben ist, dann firnen die Pisten bei den Sesselliften schön auf und eine Stunde später auch bei der Asitzbahn.

Neue Muldenbahn am Asitz
Neue Muldenbahn am Asitz

Leogang: Asitz am 06.04.2019

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn hat sich jetzt auf Leogang + Poltenlift + Schönleitenbahn reduziert. In Leogang sind die Asitzbahn und oben die Sessellifte in Betrieb. Alle Abfahrten ins Tal an der Asitzbahn gehen wunderbar bis in den Nachmittag hinein. Oben bei den Sesselliften wird es bei Sonnenschein relativ schnell weich. Der Poltenlift bleibt am längsten kompakt.

Leogang Asitzbahn
Asitzbahn Talstation

Leogang: Asitz am 22.03.2019

Nüchtern betrachtet sind jetzt die besten Pistenverhältnisse im gesamten Winter, aber vielleicht kommt ja noch was 😂

Leogang: Asitz am 21.03.2019

Heute Vormittag waren absolut perfekte Pistenbedingungen in Leogang. Die Piste war sehr kompakt und die oberste Schicht sehr griffig. Von ganz oben bis ganz unten war es weder zu hart und weich sowieso nicht. Im Prinzip Pistenverhältnisse wie im Jänner bei um die Null Grad. In Saalbach auf der Sonnseite war es weiter unten noch eine Spur zu hart.

Schaut nach einem perfekten Skiwochenende aus 😁

Bericht aus dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn vom 17.03.2019

Start in Leogang um 08:30 Uhr: nach einer klaren Nacht gibt es am Morgen noch ungefähr 0 Grad und die Pisten sind, muss man leider sagen, zu hart.

Auf der Sonnseite in Saalbach wird es mit jedem Lift besser. Magic 6er und Kohlmaislift und die Abfahrt nach Saalbach geht bis ungefähr 10:30 Uhr am Besten.

Dann ging es hinauf auf den Schattberg und die Westgipfel-Abfahrt hinunter. Die ist leider auch zu hart und ich kann mir nicht vorstellen, dass die irgendwann am Nachmittag zu weich werden könnte. Bei der Schattberg-Nord ist es genau so.

Zu Mittag geht es am Besten am Zwölfer.

Zurück nach Leogang über die Jausern Abfahrt ist es schon ganz schön weich, aber lässig zu fahren. Von der Schönleitengondel zum Poltenlift bremst der Neuschnee bei Sonneneinstrahlung. Das war der schlechteste Hang.

„Montana Royal Alpine Club“

Wintersaison 2018/2019

1. Skitag in Leogang Wintersaison 2018/2019 am 1. Dezember

Nach etwas Schneefall haben die Leoganger Bergbahnen ihre Lifte geöffnet am ersten Dezemberwochenende 2018. Die Asitzbahn dient als Zubringer und die wichtigsten Pisten bei den Sesselliften sind befahrbar.

Die Pistenverhältnisse sind sehr gut. Sie sind überraschenderweise nicht hart und eisig, sondern sehr angenehm zu fahren. Neben den Pisten wäre etwas mehr Naturschnee für die Optik nicht schlecht. Ohne Kunstschnee wäre keine Skibetrieb möglich.

Offen hat nur die „hendl fischerei“ direkt an der Bergstation der Steinbergbahn, bzw. der Asitzbahn. Die „hendl fischerei“ war zu Mittag ganz schön voll. Da waren einige, die den DJ, den Clubsound und das gute Essen genossen. Da gingen viele die Skisaison etwas gemütlicher an.

hendl fischerei
hendl fischerei

Die neue Muldenbahn wurde weiter weg von der Sportbahn 2000 gebaut. Damit ist mehr Platz und die Skifahrer, die zu den beiden Bahnen wollen, kommen sich nicht mehr in die Quere. Die Muldenbahn hat ein interessantes Feature. Die Tore öffnen nicht für alle gleich, sondern zuerst kommen die ersten zwei ganz links dran und dann die nächsten zwei und so weiter bis der Achtersessel voll ist. Dann geht es auf ein Förderband. Ich bin gespannt, ob sich das bewährt, oder ob die Skifahrer irritiert sind, dass der daneben schon auf das Förderband darf und er noch nicht.

Wintersaison 2013/2014

Liftbetrieb in Leogang im April 2014

Geplante Öffnung Lifte in Leogang:
Asitzkabinenbahn (bis 21.04.2014)
Asitzgipfelbahn (bis 21.04.2014)
Asitzmuldenbahn (bis 21.04.2014)
NITRO Snowpark – Teilbereiche geöffnet!
Sportbahn 2000 (bis 06.04.2014)
Almbahn (bis 30.03.2014)
Riederfeldlift (bis 30.03.2014)
Übungslift an der Asitz-Bergstation (bis 21.04.2014)
Kinderland an der Asitz-Talstation (so lange es die Schneelage erlaubt)
Schanteilift (Ortsmitte) geschlossen!

Wann kommt der Schnee im Jänner? Noch halten die Pisten im Winter 2014

Die Pisten der Pinzgauer Skigebiete sind (noch) gut in Schuss – dank technischer Beschneiung. Die Seilbahnen warten dringend auf eine ordentliche Ladung Naturschnee und Minusgrade.
Er ist perfekt gestartet, der Winter. Bereits Ende November konnten die Wintersportler über die Hänge flitzen. Möglich machten das die weit gediehene technische Beschneiung und auch eine Schicht Naturschnee, die sich über die Landschaft des Innergebirgs legte.

Schneekanone Saalbach

Doch dann kam ein Wärmeeinbruch mit starkem Föhn und hohen Plusgraden in den Bergen. Das ließ den Schnee dahin schmelzen. Dennoch schafften es die Verantwortlichen der Pinzgauer Bergbahnen gute Pisten hinzuzaubern, etwa im Skicircus Saalbach, Hinterglemm, Leogang: „Da haben wir schon viel Schlimmeres hinter uns gebracht – die Jahre 2003/04 oder 2006/07 stellten uns wirklich vor Schwierigkeiten, da befinden wir uns jetzt auf einer Insel der Seligen“, sagt Walter Steiner, Direktor der Saalbacher Bergbahnen: „Auf den beschneiten Pisten sind die Verhältnisse sehr gut, oben hat es gerade wieder etwas angezuckert, der Gast merkt im Prinzip gar nichts. Also kein Grund zum Jammern – und irgendwann schneit es sowieso.“
Was auch Katharina Peroutka von den Aberg Hinterthal Bergbahnen AG sagt: „Es ist nur mehr eine Frage der Zeit bis zu den nächsten ergiebigen Schneefällen.“ Auf den Pisten in der Region Hochkönig seien die Verhältnisse für die aktuell herrschenden Witterungsbedingungen sehr gut. Peroutka: „Die Königstour ist durchgehend offen – alles ist bis ins Tal bewältigbar. Natürlich gibt es den einen oder anderen braunen Flecken – aber ansonsten würden wir dieses Wetter, außer bei einem extremen, über mehrere Tage dauernden Föhneinbruch, auch noch einige Zeit durchstehen.“

Willi Leitinger von der Almenwelt Lofer: „Wir haben die Weihnachtssaison den Rahmenbedingungen entsprechend gut bewältigt, die Hauptanlagen und die Pisten sind bis ins Tal in einem guten Zustand. Mit den hohen Temperaturen zu diesem Wochenende gibt es natürlich Schwierigkeiten, aber wir kommen drüber. Mit dem prognostizierten Kälteeinbruch können wir wieder beschneien und sind dann wieder im rein weißen Bereich’.“

Gute Verhältnisse herrschen in der Skiarena Wildkogel, sagt Bergbahnen-Chef Peter Nindl: „Die Abfahrten ins Tal nach Neukirchen und nach Bramberg sind in bestem Zustand, unsere Gäste sind sehr zufrieden.“ Das liegt auch an der Investition für einen zweiten Speicherteich, der mit Saisonbeginn in Betrieb genommen wurde. Alle Pisten konnten bestens beschneit werden, sagt Nindl. Am Berg selbst war die Schneedecke am Dienstag rund 70 Zentimeter hoch. In Betrieb sind – dank technischer Beschneiung – auch die Talanlagen Wennser Gletscher und Preimislift.

Der Chef der Schmittenhöhebahn in Zell am See, Erich Egger, zitiert Gäste: „Es ist unglaublich, wie gut es zum Skifahren geht.“ Das höre er immer wieder, sagt Egger. Die Basis dafür wurde früh gelegt. „Wir konnten Mitte bis Ende November intensiv beschneien, diese Schneeschicht hat auch dem Föhn standgehalten.“ Der starke Wind hatte allerdings zu kurzfristigen Betriebseinstellungen einiger Lifte und Sperren von Pistenteilabschnitten geführt. „Jetzt sind alle Abfahrten bis in Tal offen und gut zu fahren“, sagt Egger, der das Wetter weltweit genau beobachtet. „In Amerika herrscht jetzt ja eine Kältewelle, bei uns messen wir fast täglich Plusgrade. Und das soll bis Ende Jänner so bleiben, heißt es auf einer Internetseite, die eigentlich ganz gut ist. Der Horst Nöbl aus Saalfelden glaubt, dass um den 20. Jänner Schnee bei uns kommen könnte. Es ist auf alle Fälle sehr zäh.“ Auf eines weist Egger dezidiert hin: „Ohne technische Beschneiung wäre die bisherige Saison ein Totalausfall gewesen. Das hätte einen unglaublichen wirtschaftlichen Schaden bedeutet.

Einschränkungen gebe es nur für Variantenfahrer. „Sie fahren ja abseits der Pisten, und da liegt derzeit kaum Schnee. Uns trifft es weniger, weil wir nur wenige Flächen dafür haben, aber in Gebieten wie Saalbach ist das schon ein Thema.“

Saisonstart im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang am 29.11.2013

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang startet ab Freitag, 29. November 2013 in die Wintersaison 2013/2014.
Folgende Lifte werden in Betrieb genommen:
Leogang
Asitz I + II (Abfahrt bis Asitz Mittelstation möglich)
Asitzgipfelbahn
Asitzmuldenbahn
Sportbahn Asitzkogel 2000
Saalbach Hinterglemm
Bernkogelbahn I
Bernkogelschlepplift
Wetterkreuz 6er
Reiter-Ost 6er
Sunliner
8er Hasenauerköpfl
Reiterkogelbahn (nur Zubringer)
Rosswaldbahn
Zwölferkogelbahn I + II

Ab 06.12.2013 ist der ganze Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang in Betrieb.
Preise zum Saisonstart:
1 Tag: € 32,00
2 Tage: € 62,00
3 Tage: €90,50
SKIBUS:
Leogang – Asitz: (Samstag + Sonntag mit Skibus laut Skibusplan im Anhang)
+ mit Postbus mit gültiger Skikarte (täglich lt. Postbusplan)
Saalfelden – Asitz: mit Postbus mit gültiger Skikarte (täglich lt. Postbusplan)
Ab Freitag, 29. November 2013 sind auch folgende Gastronomiebetriebe am Asitz geöffnet:
Bergstation: Alte Schmiede (täglich)
Mittelstation: Stöcklalm (täglich), Schirmbar (Samstag + Sonntag, ab 06.12. täglich)
Auch andere Skigebiete im Pinzgau starten jetzt schön langsam in die Winstersaison 2013/2014:
Perfekte Grundlage für eine gute Wintersaison
Ende November, Schnee und klirrende Kälte: Beste Voraussetzungen für einen zeitgerechten Start in die Wintersaison – am kommenden Wochenende geht’s in den großen Pinzgauer Skigebieten los.